Vitamine und Mineralstoffe

Vitamine und Mineralstoffe

Vitamin C

Multitalent gegen Infekte und freie Radikale

Vitamin C ist wohl das bekannteste Vitamin: Es lässt an leuchtend gelbe Zitronen und die Erkältungsabwehr denken. Aber das ist nicht alles. Der Mikronährstoff schützt deine Zellen, hält dein Immunsystem fit, unterstützt die Sauerstoffversorgung deines Körpers. Bei Stress kannst du auf die Extra-Portion Vitamin C nicht verzichten.

Vitamin C (Ascorbinsäure) ist ein echtes Multitalent:

  • Es schützt deine Zellen vor schädlichen freien Radikalen und oxidativem Stress*.
  • Vitamin C ist beteiligt am Aufbau von Bindegewebe und Knochen.
  • Es unterstützt das Immunsystem und
  • die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung: Eisen ist wichtig für den Sauerstofftransport im Körper*.
  • Ausserdem aktiviert Vitamin C das wichtige Vitamin B9 (Folat), das u.a. für die Blutbildung und Sauerstoffaufnahme zuständig ist. Bei einem Vitamin-C-Mangel besteht darum die Gefahr, dass auch Vitamin B9 seine Funktion nicht erfüllen kann.

Wenn dein Körper zu wenig Vitamin C bekommt, ist es also kein Wunder, wenn du dich müde fühlst, deine Leistungsfähigkeit nachlässt und du anfälliger für Infekte wirst.

*Quelle: http://www.sge-ssn.ch/media/Vitamin-C-2019.pdf

Vitamin C auf Vorrat essen? Fehlanzeige.

Vitamin C ist wasserlöslich. Und wie die meisten B-Vitamine kann dein Körper es nicht speichern. Eine grössere Menge des Mikronährstoffs auf Vorrat zu essen, klappt also nicht: Du musst täglich genügend Vitamin C zu dir nehmen.
Der Referenzwert* von 110 mg am Tag ist in der Regel keine Hürde. Viele Früchte und Gemüsesorten enthalten Vitamin C, einige sind echte Vitamin-C-Bomben. Die berühmte Zitrone belegt keinen Spitzenplatz: schwarze Johannisbeere, Peperoni und sogar Rosenkohl laufen ihr beim Vitamin-C-Gehalt den Rang ab.

Darum ist Vitamin C bei Stress so wichtig

Trotzdem: Wenn die Deadline vor der Tür steht oder du Zoff mit den Kollegen hast, wird Vitamin C schnell knapp.
Anhaltender Stress lässt deinen Vitamin-C-Verbrauch steigen. Und wenn dir alles über den Kopf wächst, fällt es nach dem anstrengenden Arbeitstag schwer, der Pommes auf dem Weg zu widerstehen und dir stattdessen einen frischen, vitaminreichen Salat zu machen. In solchen Belastungssituationen können Multivitamin- und Mineralstoffpräparate dir helfen, Lücken in deiner Vitamin-C-Versorgung zu schliessen und einem Mangel vorzubeugen.
Wenn du frühzeitig absiehst, dass eine Stressphase auf dich zurollt, kannst du schon vorbeugend mit der Einnahme eines Vitamin-C-haltigen Supplements beginnen: Dann ist dein Körper für die Stresswelle gut gewappnet.

Gut zu wissen

 

Vitamin C ist empfindlich: Kommt ein Lebensmittel in Kontakt mit Luft oder Wasser, sinkt der Vitamin-C-Gehalt schon innert 24 Stunden um die Hälfte.

Laut Schweizer Gesellschaft für Ernährung liegt der Vitamin-C-Verlust, wenn du das Lebensmittel verarbeitest, um ca. 30%.

Tipp: Iss Lebensmittel mit viel Vitamin C darum auch mal roh!