Die Funktion von Calcium

Calcium ist ein wesentlicher Bestandteil des Skeletts, ungefähr 99% des Calciums im Körper befindet sich in den Knochen und Zähnen. Es hat eine aufbauende Rolle und wird für die Festigung des Bindegewebes, die Stärke und die Elastizität benötigt. Die restlichen 1% des Calciums im Körper funktioniert als wichtiger zellinterner Botenstoff in Zellen und im Bindegewebe. Calcium hat eine wesentliche Rolle in vielen physiologischen Funktionen, da es an der Regulierung von metabolischen Prozessen, Muskelkontraktion und der Erweiterung von Blutgefässen, Nervenimpulsübertragung, Membrantransport, Enzymaktivierung und hormonellen Funktionen beteiligt ist.

Nahrungsmittel, die Calcium enthalten

Nahrungsmittel, die einen hohen Calciumgehalt haben, sind Milchprodukte, dunkles grünes Gemüse, Hülsenfrüchte und Fische mit weichen Knochen (wie beispielsweise Sardinen). Hartes Wasser leistet auch einen wichtigen Beitrag für die Einnahme von Calcium.

Welche Folgen hat eine Unterversorgung mit Calcium?

Bei einer Unterversorgung mit Calcium wird Calcium aus dem Skelett resorbiert um die Blutkonzentration in dem Bereich zu halten, der notwendig für eine normale Funktion der Zellen und des Gewebes ist. Dies führt zu einer Reduktion der Knochenmasse, das zu einer Osteopenie (eine geringere als normale Knochendichte) und Osteoporosis führt. Charakteristisch für eine Osteoporosis ist eine sehr geringe Knochendichte, die mit einer erhöhten Gefahr von Knochenbrüchen einhergeht.

 

Quelle: EFSA- Scientific Opinion on Dietary Reference Values for Calcium, 2015